Brandschutzzentrum Trier: Architektenkammer fordert Wettbewerb

Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz hat in dieser Woche verkünden lassen, dass sie einen Vergabewettbewerb für das neue Brand- und Katastrophenzentrum in Trier fordern. Aufgrund der hohen Investitionssumme, die durch die öffentliche Hand finanziert werden muss, sei ein transparentes und faires Verfahren, wie es etwa ein solcher Wettbewerb gewährleisten kann, unbedingt notwendig.

Die Architektenkammer in Rheinland-Pfalz hat sich in dieser Woche dem Architekur- und Städtebaubeirat in Trier angeschlossen. Dieser hatte zuletzt gefordert, dass der Auftrag für das neue Brand- und Katastrophenzentrum in Trier im Wege eines Wettbewerbs vergeben werden soll. Auf diese Weise, so die Begründung des Architektenverbandes, könne man dem Transparenzerfordernis der Stadt Trier gerecht werden. Immerhin wird das neue Brand- und Katastrophenzentrum in der ältesten Stadt Deutschlands eine der größten Investitionen, die die Gemeinde in den letzten Jahren erbracht hat. Da es sich bei den öffentlichen Geldern um Steuereinnahmen der Bürger handelt, scheint es nur fair zu sein, den Auftrag für ein solches Projekt im Rahmen einen transparenten Wettbewerbs zu vergeben. „Öffentliche Bauherren haben eine zweifache Verpflichtung“, sagt Kammervizepräsident Manfred Müller. „Das ihnen anvertraute Geld muss verantwortlich investiert werden. Die Optimierung des Ergebnisses in einem transparenten Verfahren sollte da eine Selbstverständlichkeit sein. Der Wettbewerb ist das erprobte Instrument dafür.“ Erste Schätzungen haben ergeben, dass das neue Zentrum in Trier wohl über zwölf Millionen Euro kosten wird. Kammergruppensprecher Michael Diederich betont: „Bei der hohen Investitionssumme gilt ohnehin zwingend europäisches Vergaberecht, die Durchführung eines Architektenwettbewerbes wird da unwesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als der Mindeststandard für das notwendige Vergabeverfahren.“

 

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.