Brand im Trierer Hafen

Am Donnerstagmorgen ist es in einem Unternehmen im Trierer Hafen zu einem großen Brand gekommen. In einem Recyclingunternehmen sind mehrere Kubikmeter Altpapier in Brand geraten. Im Einsatz war nicht nur die Feuerwehr aus Trier, sondern auch aus anderen Ortschaften.

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es im Trierer Hafen in einem Recyclingunternehmen zu einem schweren Brand gekommen. Die Feuerwehr hat das Feuer mittlerweile weitgehend unter Kontrolle. Auch die Brandursache ist mittlerweile ausfindig gemacht worden. Auf dem Hof sind mehrere Kubikmeter Altpapier in Brand geraten. Die Feuerwehr aus Trier wurde gegen 4 Uhr am Donnerstagmorgen benachrichtigt. Das Recyclingunternehmen im Trierer Hafen hat sich auf die Verwertung und Aufbereitung von Altpapier und PE-Folien spezialisiert.
Neben dem Feuer gab vor allem die Rauchentwicklung Anlass zur Sorge. Allerdings hat die Feuerwehr aus Trier bereits festgestellt, dass die Messwerte keine Gefahr für die Umwelt darstellen.

Feuerwehr setzt Schaufelbagger ein

Am Donnerstagvormittag setzte die Feuerwehr Trier Schaufelbagger ein, um die brennenden Papierberge langsam, aber sicher voneinander zu trennen. Die Brandstellte wies teilweise eine Länge von über 100 Metern auf. Aus diesem Grund war es auch notwendig geworden, die Schaufelbagger zum Einsatz zu bringen.
Über die Brandursache liegen zurzeit keine Informationen vor. Neben der Berufsfeuerwehr Trier sind die freiwilligen Löschzüge aus den Trierer Stadtteilen Euren, Biewer, Pfalzel, Ehrang und der Löschzug aus Kordel im Einsatz.

Zur Zeit keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.