2. StreetFood Market Trier – vom 08. bis 10. April 2016– Gelände der Europäischen Kunstakademie und der Projekt X Skatehalle

Der Countdown läuft, noch einen Monat bis zum zweiten Mal das Mekka für Trailer und Trucks, die gestronomisch in rollenden Wägen Ihre Produkte anbieten, in Trier seine Pforten öffnet.

Streetfood-Märkte haben sich innerhalb der letzten Jahre in den deutschen Metropolen erfolgreich etabliert und mit rasanter Geschwindigkeit verbreitet. Streetfood-Märkte bieten Spezialitäten aus aller Welt, die schnell und trotzdem frisch in Echtzeit zubereitet werden.

Die Märkte schufen hierzulande eine Genuss-Revolution: Die Ausgestaltung der Märkte ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich, je nachdem, worauf die Initiatoren ihren Fokus setzen. Im letzten Jahr schloss sich die Moselmetropole Trier der in Deutschland stattfindenden Revolution der Esskultur an und startete am 22. August 2015 den 1. StreetFood Market im Exzellenzhaus. Ein Vorgeschmack bot der „Miez Kiez“ auf dem Gelände des Mergener Hofs im Frühsommer 2015.

Weil das Konzept gut angenommen wurde, fand im November 2015 ein „Kraftkiez“ auf dem Gelände des Hotel-Restaurants Blesius Garten und der Kraftbräu-Brauerei in Trier-Olewig statt.

StreetFood Market Trier

StreetFood Market Trier

Frische Zubereitung der Speisen

Frische Zubereitung der Speisen

 

Neues Highlight im Eventkalender Trier

Initiator Ali Haidar ist 28 Jahre und gelernter Koch. So verwundert es kaum, dass der „Anführer“ der Trierer Food-Revolution-Szene das Projekt zum zweiten Mal an den Start bringt. Gemeinsam mit dem Belichta und Steve Trappen, bekannt durch die Moselfreunde und Events wie die Agenda191 am Moselufer, startete er im letzten Jahr den ersten Trierer Streetfood Market, den Miez Kiez im Mergener Hof und den Kraftkiez im Hotel-Restaurant Blesius Garten.

Trier ist eine Stadt, in der Volksfeste zur Tradition gehören. Ob Olewiger Weinfest oder Altstadtfest – hier wird gerne und viel gefeiert und auch Touristen schätzen die vielen Anlässe, zu denen sich die gesamte Großregion trifft. Im Sommer 2015 stand plötzlich ein neues Fest im Eventkalender der Stadt: der 1. Trierer StreetFood Market.

Durch das einmalige Zusammenspiel aus kreativen Menschen, guter Musik und ausgezeichnetem Essen sollte sich dieses Event zum Volksfest der Zukunft etablieren. Ob Familien mit Kindern, Jugendliche, Studenten oder Rentner – jeder, der Lust hat, sich quer durch die kulinarische Vielfalt der Welt zu probieren, soll sich angesprochen fühlen.

Zur zweiten Ausgabe werden etwa 30 Foodtrucks und Imbissstände aus Trier, Luxemburg, der Region und allen Teilen Deutschlands erwartet, die eine riesige Vielfalt an internationalen Gerichten, von mexikanisch, indisch, persisch bis hin zu arabisch bieten.

Nicht alle Stände und Foodtrucks haben auch ein Ladenlokal und manche werden nur auf der Veranstaltung anzutreffen sein, sodass der StreetFood Market eine einmalige Gelegenheit bietet, deren Speisen zu probieren.

 

Ausgelassene Stimmung im Sommer 2015

Ausgelassene Stimmung im Sommer 2015

Neuer Standort verbindet Food- und Kunstszene in Trier

Die auf dem Gelände der Kunstakademie angesiedelte Projekt X Skatehalle wird in diesem Jahr während des Marktes für Besucher geöffnet sein und verwandelt sich ebenfalls zum Ausstellungsort. Zahlreiche Graffiti-Künstler aus ganz Deutschland verzieren live vor den Besuchern die Wände mit erstklassiger Graffiti-Kunst.

„Ein umfangreiches Programm für die Kleinen soll den Charakter der familienfreundlichen Veranstaltung untereichen“, so Ali Haidar gegenüber Trier.com. „Der 1. Trierer StreetFood Market im Sommer 2015 war mehr als erfolgreich. Auch der „Miez Kiez“ und der „Kraftkiez“ lockten zahlreiche Besucher aller Altersklassen. Für die Stadt bedeutet der StreetFood Market eine Aufwertung des lokalen Freizeitangebots, eine Zusammenführung verschiedener Anspruchsgruppen sowie eine Image-Steigerung.“

Durch das Angebot an kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt präsentiert sich Trier einmal mehr als weltoffene und moderne Großstadt, die für Besucher aus Luxemburg und der gesamten Region ein attraktives Unterhaltungsangebot bietet. Einzigartig ist die Kombination aus Streetfood-Kultur und einer künstlerischen Initiative.

Die Location ist ein Aushängeschild für die Stadt. Durch den StreetFood Market werden Einwohner und Touristen wieder verstärkt auf die Europäische Kunstakademie am Moselufer aufmerksam gemacht. Sie bietet außerdem genügend Platz für viele Besucher und liegt sowohl zentral als auch in attraktiver Umgebung.

Impressionen vom 1. Trierer StreetFood Market im Sommer 2015

no images were found

Die Besucher können sich unter anderem auf folgende Food Artists freuen:

– Foody

– Daddy

– Flo’s Finest Hotdogs

– FoodRiders

– Back to Smoke

– Burritos Hermanos

– Sansa Food Truck

– Pizza Guy

– Happy Hotdog

– The Food Truck Company

– Frozen Yogurt

– Pasta Mafia

– Joo

– Choco Kebab Saarbrücken

– Lou’s Maultäschle

– Flying Falafel Fellows

– Fisch Art – Fish Art Street Food

2. StreetFood Market Trier

Freitag, 08.04.2016, ab 16 Uhr

Samstag, 09.04.2016, und Sonntag 10.04.2016, jeweils ab 12 Uhr

Trier – Gelände der Europäischen Kunstakademie

Eintrittspreis: 3,- Euro (Verkauf an der Tageskasse)

Alle Infos zum Event auf www.facebook.com/streetfoodmarket.trier

 

Bildquelle: (c) Der Belichta

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine eMailadresse wird nicht veröffentlicht.